News * News * News

Zusätzlich zu unserer Wald-HuTa steht uns nun noch ein zweites Gelände in Saarbrücken zur Verfügung, welches u.a. für Workshops, Kleingruppen und Einzelcoachings genutzt werden wird. Hier haben wir genügend Platz, eine sichere Umzäunung und ein gemütliches Häuschen zur Verfügung. 

WARTELISTE HUNDEBETREUUNG

➡️ Wir sind aktuell voll belegt. Ein Eintrag auf die Warteliste für die Hundebetreuung ist weiterhin möglich. Mit etwas Glück wird hin und wieder kurzfristig ein Platz frei.

Ab sofort sind ausgewählte Schweinehund Leinenmodelle im LOUP Store Saarbrücken erhältlich.

Hundebetreuung & Corona

Nachfolgende Empfehlungen sollen helfen, HundebetreuerInnen vor einer Infizierung durch das Coronavirus zu schützen, damit sie während der Pandemie und insbesondere bei eventuellen Arbeits- und Ausgangsbeschränkungen arbeitsfähig bleiben.


1. Kontakt zum Kunden: Aufgrund der Ansteckungsgefahr sollte der Kontakt zum Kunden auf ein Minimum reduziert werden. Berührungen sollten ganz vermieden werden, aber auch der Abstand zum Kunden sollte mindestens 1,5 Meter betragen, um eine Tröpfcheninfektion zu vermeiden. Im Idealfall übergibt der Kunde den Hund kontaktlos. Überweisungen sind Barzahlungen vorzuziehen.

2. Leinen: Da die Coronaviren auch eine Weile außerhalb des Körpers überleben und infektiös bleiben können, sollten Leinen der Kunden nicht angefasst werden. Im Idealfall wird dem Hund im Hausflur eine eigene Leine angelegt. Leinen und Halsbänder sollten regelmäßig gereinigt/gewaschen werden.

3. Abstand von mind. 1,5 Metern: Wie vom Gesundheitsamt empfohlen, sollten sich auch HundebetreuerInnen an den Mindestabstand zu anderen Personen halten. Nicht nur während des Kundenkontaktes, sondern auch zu Personen, die sich auf den Straßen und im Wald aufhalten. Kann der Mindestabstand nicht eingehalten werden, so sind medizinische Masken zu tragen.

4. Hände waschen, auch unterwegs: HundebetreuerInnen sollten sich auch unterwegs regelmäßig die Hände waschen bzw. desinfizieren.